Seitenpfad:


Die KAEFER FOUNDATION

Unsere helfende Hand.

Die KAEFER FOUNDATION wurde 2010 als gemeinnützige GmbH gegründet. Sie soll unseren Mitarbeitern in Notlagen beistehen. Darüber hinaus unterstützt sie das KAEFER AIDS Relief Programme und andere Projekte.

Hilfe bei Naturkatastrophen und der Kampf gegen die Stigmatisierung von HIV-Infizierten sind erst der Anfang. Im Rahmen unseres Engagements für soziale, kulturelle und ökologische Nachhaltigkeit unterstützt die KAEFER FOUNDATION auch wissenschaftliche Forschung, Jugendförderung und Umweltinitiativen.

Wir versuchen, einen echten Unterschied im Leben der Leute zu machen. Zum Beispiel mit der Unterstützung nach dem Erdbeben in Nepal 2015, von dem 184 unserer Mitarbeiter direkt betroffen waren. Oder die Förderung eines wissenschaftlichen Projektes an der Universität Bremen. Auch in Zukunft wird die KAEFER FOUNDATION helfen, wo sie kann.

Falls auch Sie helfen wollen: Jede kleine Spende ist willkommen und trägt dazu bei, die Welt ein bisschen besser zu machen.

Francisca Gorgodian

Francisca Gorgodian

Corporate Responsibility & Communication

+49 421 3055 0

LinkedIn Profile

Logo KAEFER FOUNDATION
Die KAEFER FOUNDATION engagiert sich unter anderem in folgenden Bereichen:
  • Prävention von Krankheiten wie HIV/AIDS oder Tuberkulose; Unterstützung der Betroffenen
  • Erziehung, Ausbildung, Schulung
  • Wissenschaft und Forschung
  • Schutz von Umwelt und Ökosystem; speziell Klimaschutz und Energieeffizienz
  • Entwicklungsprojekte für die jüngeren Generationen
  • Hilfe bei Naturkatastrophen

Mittel sind Institutionen und Projekten zugeordnet, nicht Einzelpersonen.




Die KAEFER Foundation gGmbH ist ein gemeinnütziges Unternehmen, das sich ausschließlich über Spenden finanziert. Falls Sie uns unterstützen wollen, ist Ihre Spende herzlich willkommen.

KAEFER Foundation gGmbH
Deutsche Bank AG
IBAN DE62 2907 0050 0169 0049 00
BIC (SWIFT) DEUTDEHBXXX

Jährliche Projekte

Welt-AIDS-Tag

Jedes Jahr unterstützt KAEFER am 1. Dezember den Welt-AIDS-Tag. Alle Gelder, die anlässlich dieses Tages gesammelt wurden, kommen dem KAEFER AIDS Relief Programme (KARP) in Südafrika zugute. HIV-positive Menschen und AIDS-Kranke werden immer noch stark diskriminiert. Wir bei KAEFER treten für eine vollständige Ächtung von Diskriminierung ein. Deshalb nutzen wir am Welt-AIDS-Tag die Gelegenheit, jeden bei KAEFER daran zu erinnern, Vorurteile zu bekämpfen. Wir haben KARP vor einigen Jahren in Südafrika ins Leben gerufen. Unser kontinuierliches Engagement betont die Bedeutung der Unterstützung von betroffenen Mitarbeiter und ihren Familien.

Rote Schleife
Bildnachweis: Jannoon028 - Freepik.com
Wohltätigkeits-Postkarten

Alle zwei Jahre veranstalten wir den internationalen KAEFER-Fotowettbewerb. Eingereichte Fotos werden als Postkarten produziert und intern verkauft. Die Erträge kommen der KAEFER FOUNDATION zugute. Unter anderem sind die Postkarten am Empfang unserer Unternehmenszentrale in Deutschland erhältlich.

Einzelprojekte

Fußball mit Geflüchteten (2017)

Mannschaftssport verbindet – unabhängig von Nationalität und kulturellem oder sozialem Hintergrund. Unterstützt von Kollegen aus Bremen bringt die KAEFER FOUNDATION Menschen über den Fußball zusammen.

Seit Februar 2017 spielen KAEFER-Mitarbeiter mit jungen Geflüchteten, die von der örtlichen Jugendwohlfahrt betreut werden, Fußball. Für die Geflüchteten ist dies eine gute Gelegenheit, ihre Deutschkenntnisse zu verbessern. Und für unsere Kollegen eine erstklassige Chance mit Menschen aus anderen Ländern und mit anderem Hintergrund in sportlicher Hinsicht zusammenzukommen.

 

Unterstützung von Geflüchteten (2016)

In den letzten Jahren mussten sehr viele Menschen aufgrund von Bürgerkriegen, wirtschaftlichen Krisen und Terrorismus aus ihren Heimatländern fliehen. Viele von ihnen kamen nach Europa. Um den Bedürftigen zu helfen, arbeitet die KAEFER FOUNDATION mit verschiedenen Organisationen zusammen. Dank der Unterstützung von KAEFER-Mitarbeitern konnten wir zum Beispiel dringend benötigte Socken und Malmaterial für Kinder sammeln und einer Notunterkunft zur Verfügung stellen. Außerdem wurden Sportkleidung, Unterrichtsmaterial und Weihnachtsgeschenke an eine örtliche Jugendfürsorge gespendet, die sich um beinahe 40 unbegleitete Minderjährige aus unterschiedlichen Ländern kümmert.

CARE Flüchtlingshilfe (2015)

CARE (Cooperative for Assistance and Relief Everywhere) ist eine führende Hilfsorganisation im Kampf gegen Armut. Aktuell engagiert sie sich in der Flüchtlingshilfe. CARE-Pakete werden seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs an Bedürftige verteilt. Eine einfache Tafel Schokolade wurde zum Sinnbild der CARE-Pakete und gab vielen Menschen im Nachkriegsdeutschland ein bisschen Hoffnung. Damals wurden fast 10 Millionen Pakete verschickt.

2015 enthielten die Weihnachtsgeschenke an unsere Mitarbeiter in Bremen ein kleines CARE-Paket mit einer symbolischen Schokoladentafel und Informationen zur Initiative. Außerdem beteiligte sich die KAEFER FOUNDATION mit einer Spende an der CARE Flüchtlingshilfe.

Nepal Erdbebennothilfe (2015)

Mehr als 200 unserer Mitarbeiter in Nepal waren direkt von den Erdbeben der Stärke 7,8 und 7,3 im April 2015 betroffen. Wir halfen sofort mit Gratis-Telefonanrufen zu Familienmitgliedern in Nepal sowie durch die Übernahme von Flugkosten in dringenden Fällen. Insgesamt unterstützten wir 184 Mitarbeiter.

Gemeinsam mit der örtlichen Non-Profit-Organisation Prayas Nepal errichtete ein KAEFER-Team, aus Dubai 21 Unterkünfte in Sindhupalchowk. Im Bezirk Ramechhap folgten weitere, um 128 Familien Schutz zu gewähren. Alle Materialien konnten für den Bau dauerhafter Häuser wiederverwendet werden.

Die Anteilnahme der weltweiten KAEFER-Gemeinschaft war überwältigend. Die KAEFER FOUNDATION sammelte zahlreiche Spenden für betroffene Kollegen, um sie zumindest finanziell zu entlasten.

In der KAEFER-Unternehmenszentrale in Bremen nahmen Mitarbeiter an einem Wohltätigkeits-Nachtlauf teil. Auch KAEFER Aislamientos in Mexiko startete eine Kampagne für Spendengelder. Und Kollegen aus dem Nahen Osten spendeten ebenfalls für ihre betroffenen Kollegen.

Shelters built in Nepal
KAEFER-Mitarbeiter in provisorischem Unterstand
Nothilfe nach dem Erdbeben in Nepal
Scipio (seit 2014)

Scipio steht für Scientific Purification Indicator. Fünf Ingenieure der Elektrotechnik bilden das gleichnamige Team der Universität Bremen. Sie haben eine innovative Methode entwickelt, um mit einer PVC-Flasche und direktem Sonnenlicht die Trinkbarkeit von Wasser zu prüfen.

Die KAEFER FOUNDATION ist einer der Sponsoren des Scipio-Teams. Unsere finanzielle Unterstützung half den Studenten, an der COSIMA 2014 (Competition of Students in Microsystems Application) in München sowie 2015 am iCan (International Contest of Applications in Nano-Micro Technologies) in Anchorage, Alaska teilzunehmen. Beide Male gewannen sie den 1. Platz.

Das Scipio-Team ist bereits mit mehreren NGOs im Gespräch. Sobald das Produkt für die Serienproduktion reif ist, soll es möglichst vielen Menschen zur Verfügung gestellt werden.